Hausarbeit von Frau Annika Heinz,jetzt Moldenhauer

Die postoperative Handtherapie der dupuytrenschen Kontraktur
Hausarbeit im Rahmen der Modulprüfung im Fach Gesundheitspolitik

Auszug aus dieser Hausarbeit:
Hausarbeit-Annika Heinz-Auszug.pdf [245 KB]



Bei Interesse kann die komplette Bachelorarbeit bei der Autorin angefragt werden: A.Heinz@Fortbildung-AFH.de .

Leseprobe:

3. Einleitung
Der zunehmende Kostendruck auf das Gesundheitssystem in Deutschland stellt Ärzte und Therapeuten vor die Aufgabe, bisherige Behandlungskonzepte neu zu überdenken und nach ökonomischen Leitlinien zu suchen, um Behandlungszeiten und –kosten zu reduzieren.
Um entsprechende Leitlinien für die Therapie bestimmter Erkrankungen zu erstellen, ist es notwendig, Erkenntnisse der Forschung, Information aus Fachliteratur und Erfahrung aus praktischer Arbeit mit betroffenen Patienten zu verknüpfen.
Die vorliegende Hausarbeit versucht daher, bisherige Behandlungsgrundsätze und neue Behandlungsansätze der postoperativen Handtherapie bei dupuytrenscher Kontraktur kritisch zu hinterfragen, um ein zeitgemäßes und evidenzbasiertes Behandlungskonzept anbieten zu können.
Die dupuytrensche Kontraktur wurde für diese Hausarbeit als exemplarische Erkrankung ausgewählt, da es hierbei häufig nach entsprechenden Operationen entweder zu unnötig langer Nachbehandlung oder nicht zufrieden stellenden Ergebnissen kommt, obwohl von chirurgischer Seite aus alles bestmöglich durchgeführt wurde. Dies hat nach meiner Erfahrung verschiedene Gründe: Einerseits bekommen Patienten nach einer erfolgten Operation oftmals zu spät eine Therapie verordnet. Ärzte begründen dies in der Regel mit der Sorge, dass bei zu früher postoperativer Therapie die Wundheilung gestört werden könnte. Andererseits berichten viele Therapeuten, dass sie sich ohne entsprechende Weiterbildung auf dem Gebiet der Handrehabilitation, mit der Behandlung dieser Patienten überfordert fühlen und daher häufig zu vorsichtig behandeln. Dabei ist gerade die postoperative Behandlung ausschlaggebend für ein „langfristig gutes Endergebnis“.
Um Missstände in der Versorgung der gewählten Patientengruppe langfristig und nachhaltig aufzuheben, soll das Ergebnis dieser Hausarbeit in die Ausbildung zum zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation integriert werden.

Datenschutz & Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.