Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Wer ist die AFH

Die Akademie für Handrehabilitation hat ihre offizielle Gründung am 20.03.2002, mit ihrem Sitz in Bad Pyrmont, gefunden.
Sie besteht aus Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Ärzte (Handchirurgen und Ärzten aus dem Bereich der Schmerztherapie), mit aller zeitgemäßen Zusatzqualifikation.

Daraus ist eine handtherapeutische Konzeption der "Zertifizierte Handtherapeut der AFH" mit Abschlussprüfung, für Ergo- und Physiotherapeuten geworden, deren medizinische Leitung bei dem medizinischen Leitungsteam der AFH und der Teamleitung der AFH unterliegt.

Ziel dieser Weiterbildung soll die Vereinigung aller therapierelevanten Techniken aus unterschiedlichen Berufsgruppen sein.
Der Absolvent dieser Weiterbildung ist in der Lage sämtliche Techniken in Theorie und Praxis anzuwenden, um Garant einer hochqualifizierten therapeutischen Vorgehensweise, im Sinne der "Handtherapie und Handrehabilitation", zu sein.

Die Konzeption umfasst 288 Unterrichteinheiten aufgeteilt in 18 Einzelseminare, inkl. Abschlussprüfung.
Zugelassen werden alle Ergo- und Physiotherapeuten (auch ohne Erfahrungen aus dem Bereich der Handtherapie).
Auch Schüler können die Einzelseminare besuchen und die Prüfung nach ihrer bestandenen Abschlussprüfung zum Ergotherapeuten, bzw. Physiotherapeuten ablegen.

Die Ausbildung wird bundesweit an vielen etablierten Fortbildungszentren angeboten, sowie im eigenen Fortbildungszentrum der Akademie für Handrehabilitation in Bad Pyrmont.

Auch können die einzelnen Fortbildungen, bzw. spezifische Themen in Praxen, Kongressen, etc. auf Anfrage durchgeführt werden (sog. In-House-Fortbildungen).
Die Kosten belaufen sich auf ca. 75% - 80% der üblich ausgeschriebenen Seminargebühren bei einer Mindesteilnehmerzahl von 16 Personen, bzw. nach Absprache.
Die räumlichen Voraussetzungen sollten für 4 - 6 Teilnehmern jeweils 1 Behandlungsliege, 1 Skelett, Flipchart und ausreichende Sitz- und Schreibmöglichkeiten erfüllen.
Alle weiteren Materialien werden von der Akademie für Handrehabilitation zur Verfügung gestellt. Die Konzeption umfasst 288 Unterrichteinheiten aufgeteilt in 18 Einzelseminare, inkl. Abschlussprüfung.
Zugelassen werden alle Ergo- und Physiotherapeuten (auch ohne Erfahrungen aus dem Bereich der Handtherapie).
Auch Schüler können die Einzelseminare besuchen und die Prüfung nach ihrer bestanden Abschlussprüfung zum Ergotherapeuten, bzw. Physiotherapeuten ablegen.

Die Ausbildung wird bundesweit an vielen etablierten Fortbildungszentren angeboten, sowie im eigenen Fortbildungszentrum der Akademie für Handrehabilitation in Bad Pyrmont.

Auch können die einzelnen Fortbildungen, bzw. spezifische Themen in Praxen, Kongressen, etc. auf Anfrage durchgeführt werden (sog. In-House-Fortbildungen).
Die Kosten belaufen sich auf ca. 75% - 80% der üblich ausgeschriebenen Seminargebühren bei einer Mindesteilnehmerzahl von 16 Personen, bzw. nach Absprache.
Die räumlichen Voraussetzungen sollten für 4 - 6 Teilnehmern jeweils 1 Behandlungsliege, 1 Skelett, Flipchart und ausreichende Sitz- und Schreibmöglichkeiten erfüllen.
Alle weiteren Materialien werden von der Akademie für Handrehabilitation zur Verfügung gestellt.

Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten:

Bitte wählen Sie:

In diesem Zusammenhang bietet die DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen seit dem WS 2009/10 in dem von der AHPGS akkreditierten Bachelor-Fernstudiengang „Medizinalfachberufe“, neben den bereits bestehenden Wahlpflichtmodulen „Lehre“ und „Management“ auch das Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation“ an.

Dieses Modul vertieft das „Clinical Reasoning“, welches vorrangig die therapeutisch Interessierten einen attraktiven Studienschwerpunkt bietet.

Die AFH in Bad Pyrmont ist Studienzentrum der DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen und führt unter Verantwortung und Qualitätssicherung durch die Hochschule das Modul „Handrehabilitation“, das in ihrem Kernkompetenzbereich liegt, durch.

Das Modul "Handrehabilitation" endet mit einer Modulprüfung durch die DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen; es umfasst mind. 14 Credit Points (ECTS) des insgesamt 180 ECTS umfassenden Bachelor-Fernstudienganges „Medizinalfachberufe“ der DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen. Dieser bietet des Weiteren die Module „Medizinalfachberufliche Grundlagen“, „Propädeutika“ (EDV und Fach-Englisch), „Wissenschaftliches Arbeiten“, „Clinical Reasoning“ I-III, „Wirtschaftswissenschaften“, „Sozialwissenschaften“ und „Gesundheitspolitik“ sowie ein Wahlpflichtmodul: „Lehre“, „Management“ oder eben „Handrehabilitation“.
Die Anfertigung einer Bachelor-Thesis und ein Kolloquium schließen den Studiengang ab.

Ziel des Bachelor-Studiengangs „Medizinalfachberufe“ ist eine Wissensverbreiterung im Bereich medizinischer, psychologischer, pädagogischer, soziologischer und betriebswirtschaftlicher Kenntnisse, die auf den bisherigen Berufsqualifikationen aufbauen und auf wissenschaftlicher Ebene erweitert werden.

Die Absolventen des Studiengangs kennen die Theorien, Prinzipien und Methoden gesundheitsrelevanter Konzepte im nationalen und internationalen Vergleich und können unterschiedliche Strategien und gesundheitspolitische Ansätze argumentativ vertreten und eigenständig Problemlösungen erarbeiten.
Sie verfügen über ein kritisches Verständnis der Theorien, Prinzipien und Methoden wissenschaftlichen Arbeitens, der Präsentation von Untersuchungsergebnissen, des Clinical Reasoning sowie der Lehre bzw. des Dienstleistungs-managements in ihrem Fachgebiet.

Der erfolgreiche Abschluss einer staatlich anerkannten Ausbildung in einem Medizinalfachberuf führt zu einer Anrechnung von 60 der insgesamt 180 zu vergebenden Credit Points nach ECTS auf das Bachelor-Studium. Hierzu wird von der DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen vorab die Gleichwertigkeit der außerhalb der Hochschulen erworbenen Kompetenzen und therapeutischen Kenntnisse durch eine Einstufungsprüfung sichergestellt. Übrigens: „Ehemalige“ der Akademie für Handrehabilitation können sich bzgl. einer weiteren Anrechnung der bereits absolvierten AFH-Bausteinreihe auf den Bachelor-Studiengang „Medizinalfachberufe“ direkt bei der DIPLOMA – Private Fachhochschule Nordhessen erkundigen (Tel. 05722/9505-26); dort erhalten Sie auch weitere Informationen zum gesamten Studiengang. Zudem gewährt die DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen allen von der Akademie für Handrehabilitation ausgebildeten zertifizierten Handtherapeuten einen Erlass auf die zukünftigen Studiengebühren von 500,- Euro.

Zugangsberechtigt zum Bachelor-Studiengang „Medizinalfachberufe“ an der DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen sind folgende Bewerber:

  • Mit Abitur oder Fachhochschulreife, Meister-Abschluss oder nach Verordnung über den Zugang zum Studium an hessischen Hochschulen, besonders beruflich Qualifizierte im Lande Hessen als Betriebswirt, Techniker, Fachwirt, Erzieher, etc. oder auf Grund einer Zugangsprüfung für Medizinalfachberuf-Inhaber mit einer vierjährigen Berufserfahrung
  • Berufsabschluss in einem Medizinalfachberuf (Physiotherapeut, Ergotherapeut, etc.).

Zudem bietet die DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen ab dem Wintersemester 2014/15 in ihrem von der Akkreditierungsagentur AHPGS akkreditierten Master-Fernstudiengang „Medizinalfachberufe“, neben den Wahlpflichtmodulen „Gesundheitsmanagement“ und „Neuroprothetik“ , auch das Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation“ an.

Dieses Modul richtet sich an Therapeut/Innen mit einem ersten Studienabschluss im Bereich der Medizinalfachberufe (Bachelor oder Diplom), die bereits über Erfahrung im Fachbereich Handrehabilitation verfügen und sich im Rahmen eines Studiums weiter qualifizieren möchten. Sie erreichen so eine weitere individualspezifische, differenzierte und zielorientierte Behandlungspraxis in der Handrehabilitation auf akademischem Niveau.

Wie beim entsprechenden Bachelor-Wahlpflichtmodul, führt ausschließlich das Studienzentrum der AFH in Bad Pyrmont dieses Modul unter Verantwortung und Qualitätssicherung durch die DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen das Modul „Handrehabilitation“ durch.

Das Modul "Handrehabilitation" beinhaltet:

  • Vertiefende funktionelle Anatomie der Hand
  • Komplexverletzungen und Schienenversorgung der Hand
  • Praxisreflexion in der Handrehabilitation

Einsatzmöglichkeiten:

Absolventen des Master-Studienganges „Medizinalfachberufe“ (M.A.) mit Schwerpunkt „Handrehabilitation“ sind in der Lage handtherapeutische Einrichtungen aufzubauen und zu leiten, wobei sie die Kompetenzen erworben haben, Standards des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen umzusetzen und zu etablieren. Sie sind in der Lage, die Wirksamkeit gängiger Therapieverfahren nachzuweisen und können evidenzbasierte Therapiekonzepte mit dazugehörigen Assessments weiter entwickeln.

In Zusammenarbeit mit Handchirurgen können sie zudem Leitlinien zur Behandlung handverletzter und – erkrankter Patienten erarbeiten und implementieren.

Darüber hinaus verfügen sie über das nötige Fachwissen zum Verfassen fachspezifischer Literatur und können in der Ausbildung von Physio- und Ergotherapeuten im Fachbereich Handrehabilitation eingesetzt werden. Durch das vorhandene Fachwissen im Bereich der Prothesen- und Schienenversorgung können sie in Kooperation mit Orthopädietechnikern neue Systeme für diese Bereiche entwickeln und deren Anwendbarkeit durch Studien erforschen.

Zudem gewährt die DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen allen von der Akademie für Handrehabilitation ausgebildeten zertifizierten Handtherapeuten bzw. Absolventen des „Experienced Spezialist of Handtherapy and Handrehabilitation der AFH (ESHH der AFH)“ einen Erlass auf die zukünftigen Studiengebühren des Fernstudiengangs M.A. von 1.875 EUR.

Weitere Informationen finden Sie hier.

„EXPERIENCED SPECIALIST OF HANDTHERAPY AND HANDREHABILITATION” DER AFH

Unabhängig des Fernstudiengangs M.A. für Medizinalfachberufe in Kooperation mit der DIPLOMA - Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen können die Seminare des Wahlpflichtmoduls „Handrehabilitation“ auch ohne Studium ab 2015 belegt werden und enden mit der Bezeichnung „Experienced Spezialist of Handtherapy ans Handrehabilitation der AFH“ (ESHH der AFH).

Mit dieser weiteren Qualifizierung auf den zertifizierten Handtherapeuten der AFH sowie dem B.A. für Medizinalfachberufe der DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen kann das weiterführende Fernstudium M.A. der DIPLOMA Hochschule Private Fachhochschule Nordhessen belegt werden; das Wahlpflichtmodul gilt in diesem Falle als abgeschlossen und lediglich die Master-Thesis muss noch absolviert werden mit den entsprechenden Gebühren für die Thesis von 795 Euro sowie dem weiteren Fernstudium M.A. für Medizinalfachberufe nach den Gebühren der DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen.

Diese Bausteinreihe richtet sich an zertifizierte Handtherapeuten/innen, die ihre Kompetenz erweitern möchten, um angepasst an internationale Forschungsstandards therapeutisch agieren zu können.
Sie erreichen so eine weitere individualspezifische, differenzierte und zielorientierte Behandlungspraxis in der Handrehabilitation auf höchstem Niveau.

Die Bausteinreihe zum „Experienced Specialist of Handtherapy and Handrehabilitation“ der AFH beinhalten:

  • Vertiefende funktionelle Anatomie der Hand
  • Komplexverletzungen und Schienenversorgung der Hand
  • Praxisreflexion in der Handrehabilitation

Die Einsatzmöglichkeiten des "ESHH der AFH":

Der „Experienced Specialists of Handtherapy and Handrehabilitation“ der AFH sind in der Lage handtherapeutische Einrichtungen aufzubauen und zu leiten, wobei sie die Kompetenzen erworben haben, Standards des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen umzusetzen und zu etablieren.

Sie sind in der Lage, die Wirksamkeit gängiger Therapieverfahren nachzuweisen und können evidenzbasierte Therapiekonzepte mit dazugehörigen Assessments weiter entwickeln.
In Zusammenarbeit mit Handchirurgen können sie zudem Leitlinien zur Behandlung handverletzter und –erkrankter Patienten erarbeiten und implementieren.

Darüber hinaus verfügen sie über das nötige Fachwissen zum Verfassen fachspezifischer Literatur und können in der Ausbildung von Physio- und Ergotherapeuten im Fachbereich Handrehabilitation eingesetzt werden.
Durch das vorhandene Fachwissen im Bereich der Prothesen- und Schienenversorgung können sie in Kooperation mit Orthopädietechnikern neue Systeme für diese Bereiche entwickeln.

Absolventen, die bereits über ein Diplom in einem Gesundheitsfachberuf oder einen Bachelor of Arts Medizinalfachberufe (180 Credit Points ECTS) verfügen, können die Ausbildung zum „Experienced Specialist of Handtherapy and Handrehabilitation“ der AFH als absolviertes Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation“ im Rahmen des Masterstudiengangs „Master of Arts Medizinalfachberufe – Handrehabilitation“ der DIPLOMA Hochschule mit 30 ECTS anrechnen lassen. Zudem erhalten Sie einen Rabatt auf den Fernstudiengang M.A. der DIPLOMA Hochschule Private Fachhochschule Nordhessen von 1.875 Euro. Weitere Infos finden Sie unter der Rubrik „Konzeption – Experienced Spezialist of Handtherapy and Handrehabilitation der AFH“ und „Konzeption – Master-Studiengang.

Voraussetzung: Abschluss „Zertifizierter Handtherapeut der AFH"

Weitere Informationen finden Sie hier.

"Kompetenzpraxis Handrehabilitation und Handtherapie der AFH"

Im Rahmen der Qualitätssicherung hat die AFH das Zertifikat "Kompetenzpraxis Handrehabilitation und Handtherapie" ins Leben gerufen.

Dieses "Zertifikat" wurde unter der Leitung von Prof. Dr. med. Bernd Rieck, PD Dr. Steen und Chefarzt Frank Blömker definiert und soll für alle Handchirurgen, Orthopäden und Rheumatologen, sowie allen Patienten mit Handerkrankungen und Handverletzungen, eine Orientierung für besonders kompetente zertifizierte Handtherapeuten der AFH sein.

Diese zertifizierten Handtherapeuten der AFH werden auf der www.Handakademie.de unter der Rubrik "Therapeuten-Liste" geführt und im Rahmen eines eigenen Logos hervorgehoben.

Voraussetzung:
Erfolgreicher Abschluss „Zertifizierter Handtherapeut der AFH“

Weitere Informationen finden Sie hier.

Im Vergleich zu anderen Lebewesen ist die menschliche Hand hochspezialisiert mit universellen Einsatzmöglichkeiten. Für den individuellen Gebrauch und die zentrale Kontrolle ist ein komplexes Netzwerk nötig. Tritt in diesem sensiblen System eine Störung auf, hat dies in der Regel sofortigen Einfluss auf die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit des Betroffenen.

Die Erfahrung zeigt, dass bei neurologischen Patienten sowohl in Reha-Einrichtungen als auch in Praxen vorwiegend die großen Gelenke mobilisiert werden und der Behandlungsschwerpunkt „Hand“ fehlt. Die Sichtweise der Therapeuten muss sich verändern und die Behandlung der Hand an Priorität gewinnen, denn für unsere Klienten ist die Handfunktion häufig wichtiger und alltagsrelevanter. Weitere Infos finden Sie unter der Rubrik „Konzeption – AFH Neuro-Handtherapeut“

Voraussetzung:
Abgeschlossene Berufsausbildung zum Ergo- und/oder Physiotherapeuten

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Qualifizierungsmöglichkeiten, wie z.B. die Rehabilitations- bzw. Therapiemöglichkeiten bei handerkrankten bzw. –verletzten Säuglingen und Kindern, sind in Arbeit.

Sobald die konzeptionellen Arbeiten abgeschlossen sind, werden ausführliche Informationen über den Umfang und den Kosten dieser wichtigen Thematik bekanntgegeben.

Voraussetzung:
Erfolgreicher Abschluss „Zertifizierter Handtherapeut der AFH“

Die AFH honoriert Fortbildungen mit einem entsprechenden Status

Die AFH honoriert Ihre Fortbildungen mit einem entsprechenden Status.

Jeder Status wird im Sinne der Qualifizierung und Qualitätssicherung auf der www.handakademie.de unter der Rubrik „Therapeuten-Liste“ geführt und im Rahmen eines eigenen Logos hervorgehoben.




DARAUS ERGEBEN SICH FOLGENDE WEITERE QUALIFIZIERUNGSMÖGLICHKEITEN MIT DER VERLEIHUNG EINER EHRENNADEL IM ENTSPRECHENDEN STATUS:

Logo im Weißstatus:
• Erfolgreich abgelegte Prüfung zum "Zertifizierten Handtherapeut der AFH"

Mit diesem Status werden 50 EUR Rabatt für die Teilnahme an den Handsymposien der AFH gewährt
(dieser Status ist nicht auf Dritte übertragbar).
Logo im Bronzestatus:
• Erfolgreich abgelegte Prüfung zum "Zertifizierten Handtherapeut der AFH"
• und dem Zusatzzertifikat "Kompetenzpraxis Handrehabilitation und Handtherapie der AFH"

Mit diesen Status werden in Form eines Refresher auf die Module HT1-HT16 der Bausteinreihe zum "Zertifizierten Handtherapeuten der AFH" im Jahr eine Ermäßigung von 50% gewährt.
(dieser Status ist nicht auf Dritte übertragbar und gilt nur für Fortbildungen in Bad Pyrmont, die Rabattierung von Material- und Fachbuchkosten ist nicht möglich).
Logo im Silberstatus:
• Erfolgreich abgeschlossener Studiengang "Bachelor of Arts für Medizinalfachberufe" der DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen mit dem Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation“
• und dem Zusatzzertifikat "Kompetenzpraxis Handrehabilitation und Handtherapie der AFH"

Mit diesen Status kann alle 3 Jahre ein Modul (HT1-HT16) der Bausteinreihe zum "Zertifizierten Handtherapeuten der AFH" in Form eines Refresher kostenfrei belegt werden.
(Dieser Status ist nicht auf Dritte übertragbar und gilt nur für Fortbildungen in Bad Pyrmont, die Rabattierung von Material- und Fachbuchkosten ist nicht möglich).
Logo im Goldstatus:
• Erfolgreich abgeschlossener Studiengang "Master of Arts für Medizinalfachberufe" der DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen mit dem Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation“
• und dem Zusatzzertifikat "Kompetenzpraxis Handrehabilitation und Handtherapie der AFH"

Mit diesen Status kann alle 3 Jahre eine Intensivwoche (HT1-HT16) der Bausteinreihe zum "Zertifizierten Handtherapeuten der AFH" in Form eines Refresher kostenfrei belegt werden.
(Dieser Status ist nicht auf Dritte übertragbar und gilt nur für Fortbildungen in Bad Münder, die Rabattierung von Material- und Fachbuchkosten ist nicht möglich).
Logo im Platinstatus:
• Erfolgreich abgeschlossener Studiengang "Master of Arts für Medizinalfachberufe" der DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen mit dem Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation“
• Zusatzzertifikat "Kompetenzpraxis Handrehabilitation und Handtherapie der AFH"
• Zusatzzertifikat "AFH Neurotherapeut-Hand"

Mit diesen Status können alle Module der Bausteinreihe (HT1-HT16) zum "Zertifizierten Handtherapeuten der AFH" in Form eines Refresher kostenfrei belegt werden.
(Dieser Status ist nicht auf Dritte übertragbar und gilt nur für Fortbildungen in Bad Münder, die Rabattierung von Material- und Fachbuchkosten ist nicht möglich).
Diese Seite drucken Zurück Weiter
StartseiteProgrammheft der AFHNewsletterSitemapStreitschlichtungsplattformDatenschutzerklärungAGBsKontaktImpressum