Sie sind hier: Startseite » Studium » Bachelor Studiengang

Bachelor Studiengang Medizinalfachberufe

mit Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation“

Das Fernstudium Medizinalfachberufe mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) richtet sich als berufsbegleitende Weiterbildung an Personen, die in Gesundheits-, Therapie- und Pflegeberufen tätig sind. Für diesen Studiengang sind Zugangsberufe mit einer dreijährigen Ausbildungszeit zugelassen, nämlich die der Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Altenpflege sowie Gesundheits- und Krankenpflege (weitere auf Anfrage). Neben einem fundierten praktischen und theoretischen Wissen aus den vielfältigen Tätigkeitsfeldern der Gesundheitsberufe vermittelt das Studium eingehende Kenntnisse im sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Bereich.

Für eine bessere Vereinbarkeit von Studium und Beruf und eine größere Ortsunabhängigkeit können Studierende an den Präsenzveranstaltungen für diesen Studiengang samstags entweder wohnortnah in einem der zahlreichen deutschlandweiten Studienzentren der DIPLOMA Hochschule oder in einer virtuellen Variante mit Online-Vorlesungen teilnehmen.

Im Gesamt-Workload von 180 ECTS-Punkten sind 60 ECTS-Punkte durch die Anrechnung der absolvierten Berufsausbildung im jeweiligen Zugangsberuf enthalten, so dass die verbleibende Regelstudienzeit 5 Semester beträgt. Diese ist studiengebührenfrei um bis zu 4 weitere Semester verlängerbar.

Der Bachelor Studiengang Medizinalfachberufe ist akkreditiert durch die Akkreditierungsagentur AHPGS.

Ziele und Inhalte im Bachelor Studium

Die Studierenden erwerben medizinische, psychologische, pädagogische, soziologische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die auf der bisherigen Berufsqualifikation aufbauen und sie um eine wissenschaftliche Kompetenz erweitern. Im Fernstudium Medizinalfachberufe lernen die Studierenden Theorien, Prinzipien und Methoden gesundheitsrelevanter Konzepte im nationalen und internationalen Zusammenhang wissenschaftlich zu beleuchten, zu vertreten und darzustellen.

Schwerpunktwahl Handrehabilitation

Das Wahlmodul „Handrehabilitation" vertieft die Module „Clinical Reasoning" und bietet vorrangig therapeutisch Interessierten aus der Physio- und Ergotherapie einen attraktiven Studienschwerpunkt. Es wird ausschließlich an der Akademie für Handrehabilitation (AfH) in Bad Pyrmont (Außeninstitut der DIPLOMA Hochschule) angeboten und unter Verantwortung und Qualitätssicherung durch die Hochschule als Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation", das im Kernkompetenzbereich der AfH liegt, durchgeführt.

Das Modul „Handrehabilitation" beinhaltet die folgenden Veranstaltungen:
- Anatomie, Physiologie und Diagnostik der Hand
- Diagnostik und Behandlungstechniken bei Handerkrankungen
- Therapiemöglichkeiten interdependenter Gelenke mit Handbezug
- Behandlungsmöglichkeiten systemischer und neurologischer Handerkrankungen

Das Modul besitzt 14 Credit Points (ECTS) des insgesamt 180 Credit Points (ECTS) umfassenden Bachelor-Fernstudienganges „Medizinalfachberufe" und endet mit einer Modulprüfung durch die DIPLOMA Hochschule.

Die Handchirurgie hat sich in den letzten Jahren zu einer etablierten eigenen Disziplin innerhalb der Physio- und Ergotherapie entwickelt. Diese Spezialdisziplin erfordert von den TherapeutInnen eine über das normale berufsschulisch erworbene Wissen hinausgehende profunde Kenntnis der anatomischen und physiologischen Strukturen und Topographien der Medizin. Spezielle Krankheitsbilder und Verletzungsfolgen können in unterschiedlichen Ausprägungsarten an der Hand auftreten, z. B. Karpaltunnelsyndrom, Beuge- und Strecksehnenverletzungen, Synovektomie, Keloide, Hyperthrophien, rheumatoide Arthritis und jegliche Form von Handgelenksfrakturen mit einem breiten Spektrum posttraumatischer Instabilitäten. Diese und viele Krankheitsbilder mehr erfordern eine spezifische Beurteilung bei der Frage, welche Behandlungsverfahren und Methoden bei den jeweiligen PatientInnen angewandt werden sollen.

Aufbauend auf den Kenntnissen der beruflichen Ausbildung der Physio- und ErgotherapeutInnen werden spezielle Behandlungsverfahren und -methoden für das jeweilige Krankheitsbild in der Handtherapie und Handrehabilitation angewandt, z. B. die Begleittherapie diverser manualtherapeutischer Bewegungsverfahren (in sehr enger therapeutischer Zusammenarbeit zwischen TherapeutIn und Arzt/Ärztin), Bau von diversen Schienensystemen und spezifisch auf die Handtherapie ausgelegte manuelle Mobilisations- und Stabilisationstechniken. Der/die Therapeut/in wählt das für den/die Patienten/in optimale Behandlungsverfahren nach kritischer Analyse und Beurteilung aufgrund einer ausführlichen Bewegungsanalyse und eines umfassenden Befundes aus und kann innerhalb der Therapieeinheit Ergänzungen vornehmen. Die Behandlungsergebnisse werden im Laufe der Behandlung an den zuvor gesetzten Behandlungszielen gemessen und gegenüber dem Ursprungsbefund neu bewertet, verglichen und angepasst.

Dieses anspruchsvolle therapeutische Verhalten und Handeln erfordert sowohl eine Wissensvertiefung als auch instrumentelle und systemische Kompetenzen im medizinisch-therapeutischen Bereich. Der eben geschilderten Notwendigkeit wird in der Realität Rechnung getragen, indem man heute in fast jedem Krankenhaus eigens auf die Handchirurgie spezialisierte ChirurgInnen etabliert. Daraus resultiert, dass sowohl in diesen Spezialkliniken als auch in größeren Orten ambulante handchirurgische Praxen entstanden sind. Diese spezialtherapeutischen Einrichtungen arbeiten eng mit Krankenhäusern, UnfallärztInnen, OrthopädInnen, ÄrztInnen für plastische Chirurgie und Rehabilitationskliniken zusammen.

Berufliche Perspektiven:

Den Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Medizinalfachberufe eröffnen sich vielfältige Tätigkeitsbereiche: beginnend bei einer Lehrtätigkeit in der Fort- und Weiterbildung sowie (abhängig von den Regelungen der einzelnen Bundesländer) an Berufsfachschulen über die verbesserte Selbstständigkeit als Therapeut/in bis hin zu Führungspositionen in Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Forschung an Hochschulen.

Der Bachelor-Abschluss qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen für ein anschließendes Master Studium. Die DIPLOMA Hochschule führt einen konsekutiven Master-Studiengang Medizinalfachberufe zum Wintersemester 2014/15 ein, der bei erfolgreichem Abschluss zur Promotion berechtigt, z.B. zum Doktoratsstudium in Management Science an der DIPLOMA. Außerdem können AbsolventInnen des Studiengangs Medizinalfachberufe auch den Weiterbildungsmaster zum Master of Business Administration (MBA) an der DIPLOMA Hochschule belegen.

Weitere Informationen:

Ausbildungsdauer 5 Semester berufsbegleitend, 180 ECTS (individuelle kostenlose Verlängerung um bis zu 4 Semester möglich)
Studienbeginn Wintersemester (Oktober) und Sommersemester (April).
Akkreditierung Akkreditierung des Studienganges durch die Akkreditierungsagentur AHPGS.
Studienform Fernstudium mit realen oder online Präsenzveranstaltungen: Das Fernstudium erfolgt im Wechsel zwischen Selbststudium mit Studienheften und ganztägigen Samstags-Seminaren (ca. 12 Samstage pro Semester) an einem unserer zahlreichen bundesweiten Studienzentren oder online im "virtuellen Hörsaal" des DIPLOMA Online-Campus.
Zulassungsvoraussetzung Nachweis einer abgeschlossenen dreijährigen Berufsausbildung aus den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Altenpflege oder Gesundheits- und Krankenpflege (oder Medizinalfachberufen wie Kinderpflege, Entbindungspflege, Notfallsanitätswesen, medizinisch-technische Assistenz MTA oder weiteren auf Anfrage)

sowie

Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, bestandene Meisterprüfung oder gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen (nach individueller Prüfung).

Nähere Auskünfte zu speziellen Abschlüssen erteilt die DIPLOMA Hochschule gern auf Nachfrage. Bewerber, die zunächst nur eine der o.g. Voraussetzungen erfüllen, können am Studium bereits als Gasthörer teilnehmen.

Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.
Abschlüsse Bachelor of Arts (B.A.)
Studieninhalte Bei Fragen zu dem Studiengang „Medizinalfachberufe (B.A.)“ steht Ihnen die Studiengangsleiterin der DIPLOMA, Frau Prof. Dr. Kirsten Brukamp, per E-Mail sehr gerne zur Verfügung: medizinalfachberufe@diploma.de
Studienschwerpunkte - Gesundheitspädagogik
- Handrehabilitation
- Gesundheitsmanagement
- Pflegewissenschaft
- Pflegetherapie
Standorte Aalen, Altdorf bei Nürnberg, Bad Sooden-Allendorf, Baden-Baden, Berlin, Bochum, Bonn, Cottbus, Dresden, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Heilbronn, Kaiserslautern, Kassel, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Mannheim, München, Ostfildern, Regenstauf, Rostock, Wuppertal
Weitere Informationen Module und Veranstaltungen Fernstudium Medizinalfachberufe

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der DIPLOMA Hochschule -Private Fachhochschule Nordhessen unter www.DIPLOMA.de.

Datenschutz & Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.