Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

54. DAH Symposium

Ein kurzer Bericht:

Vom 02.05.-04.05.2013 fand das 54. Symposium der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie statt. Ärzte und Therapeuten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz trafen sich hier zum konstruktiven Erfahrungsaustausch zum Thema Beugesehnenverletzungen und deren postoperativer Behandlung.
Auf Einladung von Prof. Dr. Dr. Reichert durfte Frau Annika Moldenhauer die AFH mit einem Vortrag über die postoperative Handtherapie nach Beugesehnenläsionen vertreten. In der folgenden Diskussion wurden die althergebrachten Behandlungsstrategien kontrovers besprochen und man konnte sich auf eine neue, einheitliche Empfehlung zur Schienenversorgung im Rahmen des erweiterten Kleinert-Konzeptes einigen. Statt der bisherigen Schienung in bis zu 60° Handgelenksflexion sollten nun bereits von Anfang an die Schienen in Nullstellung des Handgelenks angepasst werden. Ebenso empfanden es die anwesenden Chirurgen als ausreichend, ausschließlich die verletzten Finger zu zügeln und auf eine Zügelung der Nachbarfinger grundsätzlich zu verzichten. Diese Vorgehensweise wird sicher auch den Patienten gefallen, die bisher unnötige Einschränkungen durch die Schiene in Kauf nehmen mussten.

Den Vortrag können Sie sich hier anschauen [879 KB] .

vom 02.05.-04.05.2013 in Nürnberg

Sehr verehrte Kolleginnen,
sehr geehrte Kollegen!

Wir freuen uns, Sie zum 54. Symposion der DAH vom 02. bis 04. Mai 2013 nach Nürnberg einladen zu dürfen. Mit der Vorverlegung aus dem Herbst in den Mai wurde dabei ein Zeitpunkt gewählt, der vielen von uns die Entscheidung, zwischen parallel stattfindenden Veranstaltungen wählen zu müssen, nunmehr erspart.

Nachdem seit vielen Jahren „Beuge-sehnenverletzungen“ nicht mehr behandelt wurden, halten wir es für wichtig, sich diesem zentralen Thema der Handchirurgie wieder einmal vertieft zu widmen.

Betrachtet man allein die Arbeitsunfälle, so sind mit 37% Hände und Finger die mit Abstand am häufigsten betroffenen Körperregionen (BGW 2010). Verletzungen der Beugesehnen sind dabei wesentliche Aspekte solcher Unfälle und bestimmen oftmals mehr als andere Verletzungen das Ausheilungsergebnis. Schon allein aufgrund ihrer Häufigkeit werden Versorgungen von Beugesehnenverletzungen dabei nicht ausschließlich in handchirurgischen Spezialeinrichtungen erfolgen. Daher würden wir uns freuen, mit diesem Programm weite Kreise chirurgisch tätiger Kollegen ansprechen zu können.

Natürlich sollen die aktuell anerkannten Versorgungsmethoden und Nahttechniken diskutiert werden. Ebenso wichtig sind aber auch begleitende Aspekte, beispielsweise die Form der Nachbehandlung. Die geforderte intensive handtherapeutische Begleitung kann aber nur noch in Ausnahmefällen in stationärem Umfeld durchgeführt werden. Ist damit ein Verlust an Behandlungsqualität verbunden? Sind Kostenträger oder die Art der Behandlungseinrichtung wesentliche Prädiktoren für das Behandlungsergebnis? Im Alltag haben wir immer wieder Anlass, uns solche Fragen zu stellen. Daher laden wir Sie ausdrücklich ein, Ihre Erfahrungen hierzu einzubringen.

Nürnberg liegt in der Mitte der D-A-CH Länder, ist verkehrstechnisch gut erreichbar und bietet historische und kulturelle Höhepunkte, weshalb es kaum Gründe geben dürfte, an dieser traditionsreichen Tagung nicht teilzunehmen.

Wir freuen uns also auf zahlreiche Teilnehmer im kommenden Frühjahr,

Ihre
Bert Reichert und Peter Schaller

Das Programmheft zum 54. Symposium der DAH können Sie hier anschauen [2.047 KB] .

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dah.at/2013/index.php

Das Programm:

15:00 - 17:00 Vorstandssitzung der DAH
17:30 - 20:00 Anmeldung & Registratur in der Meistersingerhalle (Kleiner Saal) Foyer
18:00 - 20:00 Begrüßungsabend Begrüßungsabend in der Meistersingerhalle (Kleiner Saal)
08:30 - 09:00 Begrüßung und Eröffnung
09:00 - 10:20 Anatomie, Geschichte, Nahttechniken
10:20 - 10:50 Pause
10:50 - 12:40 Ergebnisse primärer Beugesehnenrekonstruktion
12:40 - 13:00 Ehrung Prof. Albrecht Wilhelm
13:00 - 14:30 Mittagspause
13:00 - 13:30 Mitgliederversammlung der DAH
13:45 - 14:30 Lunch Workshop – Arthrex GmbH
14:30 - 15:30 Ergebnisse sekundärer Beugesehnen – und Ringbandrekonstruktion
15:30 - 16:00 Pause
16:00 - 18:00 Ergebnisse sekundärer Beugesehnen – und Ringbandrekonstruktion
20:00 - 23:00 DAH Festabend in der LUX Junge Kirche
09:00 - 10:30 Nachbehandlung nach Beugesehnenrekonstruktion
10:30 - 11:00 Pause
11:00 - 12:30 Nachbehandlung nach Beugesehnenrekonstruktion
12:30 - 12:45 Verabschiedung & Stabübergabe
im Anschluss: Buffet
Diese Seite drucken Zurück Weiter
StartseiteProgrammheft der AFHNewsletterSitemapStreitschlichtungsplattformDatenschutzerklärungAGBsKontaktImpressum