6. Richtlinien für den "Bachelor of Arts"

Richtlinien für den Bachelor-Studiengangs „Medizinalfachberufe“ mit dem Wahlpflichtfach „Handrehabilitation (zertifizierter Handtherapeut der AFH)“ der DIPLOMA – Hochschule- Private Fachhochschule Nordhessen 

 

Ziel und Grundlagen des Bachelor-Studiengangs „Medizinalfachberufe mit dem Wahlpflichtfach „Handrehabilitation“:

  • Die Weiterbildung zum „Zertifizierten Handtherapeuten der AFH“ soll den Teilnehmer befähigen, dass von der Akademie für Handrehabilitation begründete Konzept der Handtherapie und Handrehabilitation zu verstehen, Störungen im Bereich des Bewegungsapparats sowie im gesamten Organismus zu beurteilen, einen Behandlungsplan zu erstellen und eine adäquate Therapie durchzuführen. Mit diesen Werkzeugen soll er nach Beendigung des Bachelor-Studiengangs „Medizinalfachberufe“ mit dem Wahlpflichtfach „Handrehabilitation“ befähigt sein auf dem Gebiet der Handrehabilitation und Handtherapie (hinsichtlich der Relevanz therapeutischer Behandlungsverfahren)  zu forschen.
  • Die AFH (Akademie für Handrehabilitation) in Bad Münder ist durch Akkreditierungsbeschluss der AHPGS in Freiburg vom 14. Mai 2009 Studienzentrum der DIPLOMA – Hochschule- Private Fachhochschule Nordhessen. Damit verbunden ist die Akkreditierung der „Handrehabilitation“ als neues Wahlpflichtfach neben „Lehre“ und „Management“ im Bachelor-Studiengang „Medizinalfachberufe“. Mit dem neuen Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation“ ermöglicht die Hochschule eine Vertiefung der Module „Clinical Reasoning“. Der Studiengang wird als 6-semestriges Vollzeit- oder 7-semestriges Teilzeitfernstudium angeboten und umfasst, neben den bereits genannten Wahlpflichtmodulen“, die Fächer Medizinalfachberufe „Grundlagen“, Propädeutika, Wissenschaftliches Arbeiten, Clinical Reasoning, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften sowie Gesundheitspolitik.  Die Anfertigung einer Bachelor-Thesis und ein Kolloquium schließen den Studiengang „akademisch“ ab.
  • Die Inhalte des Wahlpflichtfachs „Handrehabilitation“ umfasst die Seminarbausteine HT1 bis HT18 einschließlich bestandener Prüfung zum zertifizierten Handtherapeuten der AFH.
  • Nach Belegung des Wahlpflichtfachs „Handrehabilitation“ und  mit erfolgreichem Abschluss des Studiums, darf sich der Absolvent offiziell „Bachelor of Arts für Medizinalfachberufe mit Schwerpunkt Handrehabilitation“ nennen.  
  • Unabhängig des Studiums kann die Ausbildung zum „zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation“ auch weiterhin als Zertifikatsfortbildung mit Abschlussprüfung besucht werden. Daraus ergibt sich aber für alle Absolventen mit bestandener Prüfung dieser Blockreihe die Zugangsberechtigung zum Studium „Bachelor of Arts für Medizinalfachberufe mit Schwerpunkt Handrehabilitation“, sofern eine  Hochschulzugangsberechtigung vorhanden ist. Nach bestandener Prüfung zum „zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation“ werden 14 Credit Points nach ECTS (European Credit Transfer System) auf den genannten Studiengang der DIPLOMA – Hochschule angerechnet. Auch „alle“ in der Vergangenheit ausgebildeten „zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation“ bekommen eine entsprechende Anrechnungsbescheinigung für ein mögliches Studium von der DIPLOMA - Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen ausgehändigt.   
  • Die Anrechnung der Ausbildung zum zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation  führt bei Teilnehmern am Bachelor-Studiengang „Medizinalfachberufe“ (B.A.) somit zu einer Verkürzung des eigentlich 180 Credit Points umfassende Studiums um diesen Schwerpunktteil, der dennoch im akademischen Zeugnis (mit Urkunde, Diploma Supplement und Transcript of Records) aufgeführt wird. Zudem gewährt die DIPLOMA – Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen allen von der Akademie für Handrehabilitation ausgebildeten zertifizierten Handtherapeuten einen Erlass auf die zukünftigen Studiengebühren von 500,- Euro.  Darüber hinaus werden auf Grund der vorgegangenen abgeschlossenen Ausbildung in einem Medizinalfachberuf (Ergo- und Physiotherapeut, etc.)  weitere 60 Credit Points auf das Studium angerechnet. 
  • Zugangsberechtigt zum Bachelor-Studiengang „Medizinalfachberufe“ an der DIPLOMA – Hochschule sind folgende Bewerber zugelassen:
  • Mit Abitur oder Fachhochschulreife, Meister-Abschluss oder nach Verordnung über den Zugang zum Studium an hessischen Hochschulen, besonders beruflich Qualifizierte im Lande Hessen als Betriebswirt, Techniker, Fachwirt, Erzieher, etc. oder auf Grund einer Zugangsprüfung für Medizinalfachberufs-Inhaber mit einer vierjährigen Berufserfahrung bei der DIPLOMA – Hochschule- Private Fachhochschule Nordhessen unter der  Telefonnummer 05722/9505-26 oder www.diploma.de) und
  • Berufsabschluss in einem Medizinalfachberuf (Physiotherapeut, Ergotherapeut, etc.).
  • Das Wahlpflichtmodul „Handrehabilitation“ wird seit dem Wintersemester 2009/2010 in der Akademie für Handrehabilitation, Süntelstraße 70, 31848 Bad Münder, d.h. im Studienzentrum der DIPLOMA Hochschule- Private Fachhochschule Nordhessen angeboten.
  • Mit Wirkung vom 14.5.2009 ist die Ausbildung zum zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation, bzw. Ausbildung „Handrehabilitation“,  durch einen vom Wissenschaftsrat akkreditierte Agentur AHPGS, als „wissenschaftlich“ akkreditiert worden. Damit trägt die Ausbildung zum „zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation“, mit dem möglichen Bachelor – Studiengang „Medizinalfachberufe, zur weiteren Qualitätssicherung an der therapeutischen Arbeit von Patienten mit Handerkrankungen und -verletzungen bei. Diese Qualifizierung kann somit eine deutliche Orientierung für alle im Gesundheitswesen tätigen Ärzte und Institutionen in der Wahl von geeigneten Therapeuten sein.

Datenschutz & Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.