12. Teilnehmerzahl, Dauer und Gebühren

Die Teilnehmerzahl eines Blockseminars:

  • Die Teilnehmerzahl eines Kurses richtet sich nach den räumlichen Verhältnissen.
  • Eine Kursgröße von 24 Teilnehmern ist angestrebt, sollte aber möglichst die Obergrenze von 28 Teilnehmern nicht überschreiten.
  • Bei den Blockseminar HT7 und HT16 liegt die Obergrenze bei 18 Teilnehmern.
  • Bei dem Blockseminar HT17 liegt die Obergrenze bei 34 Teilnehmern.

Lehrgangsgebühren:

  • Für die Kooperationspartner diverser Fachverbände gewährt die Akademie für Handrehabilitation eine Ermäßigung von 5-10 % auf die hauseigenen Standorte.
  • Die aktuellen Seminargebühren zum „Zertifizierten Handtherapeuten der AFH“ entnehmen Sie unserer Webseite oder können im Büro der AFH erfragt werden.
  • Die Studiengebühren des Bachelor-Studiengangs „Medizinalfachberufe“ mit dem Wahlpflichtfach „Handrehabilitation“ der DIPLOMA Hochschule-Private Fachhochschule Nordhessen entnehmen Sie der Webseite www.diploma.de. Alle „Zertifizierten Handtherapeuten der AFH“ erhalten für diesen Studiengang eine Ermäßigung von 500 EUR bei der DIPLOMA-Hochschule.
  • Die Studiengebühren für das Doktordiplom in Osteopathie erfragen Sie direkt bei der Universität L.U.de.S. CH.

Dauer des Weiterbildungslehrganges:

  • Die Mindestdauer der berufsbegleitenden Weiterbildung zum „Zertifizierten Handtherapeuten der AFH“ umfasst insgesamt 272 Lehreinheiten (á 45 Minuten).
  • Zusätzlich sind mindestens 16 Lehreinheiten (á 45 Minuten) für die Prüfung hinzugerechnet.
  • Die Mindestdauer der berufsbegleitenden Weiterbildung umfasst insgesamt 288 Lehreinheiten (á 45 Minuten).
  • Die Weiterbildung muss nach spätestens vier Jahren nach Belegung des ersten Moduls erfolgen. Sollten belegte Seminare diese Frist überschreiten, so müssen diese erneut belegt werden.

Fehlzeitenregelung:

  • Fehlzeiten von mehr als 10% pro Einzelseminar müssen durch einen entsprechenden Nachweis der entsprechenden Lehreinheiten nachgeholt werden.
  • Fehlzeiten von bis zu 4 Stunden können kostenfrei belegt werden; Fehlzeiten von mehr als 50% pro Einzelseminar müssen als gesamte kostenpflichtige Lehrveranstaltung nachgeholt werden.

Datenschutz & Cookies:
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen finden Sie hier.