Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Wenn Nerven nerven - Nervenkompressionssyndrome

Teil 1: Anatomie und typische Engpässe

Mit Teil 1 unseres Refreshers frischen Sie Ihr anatomisches Wissen auf:
Radfahrer, Liebespaare, Musiker – ein Kompressionssyndrom kann jeden treffen. Denn in Arm und Hand verlaufen wichtige Nerven auf engstem Raum. Werden sie komprimiert, können nachhaltige Nervenschäden entstehen.

Lernziele

- Sie sind in der Lage, den Verlauf der drei Hauptnerven in Unterarm und Hand zu beschreiben.
- Sie kennen typische Kompressionssyndrome der oberen Extremitäten und können diese voneinander unterscheiden.

Ein Artikel von Frau Cornelia Paries und Frau Andrea Zander.
Erschienen in der Fachzeitschrift "Ergotherapie" Ausgabe 9/17 des Thieme-Verlages.

Mit freundlicher Genehmigung des Thieme Verlags:
Link: www.thieme.de/physiopraxis

Den kompletten Artikel finden Sie hier [1.469 KB] .

Teil 2: Untersuchung und Therapie

In Unterarm und Hand verlaufen wichtige Nerven auf engstem Raum. Werden sie komprimiert, können nachhaltige Nervenschäden entstehen.
Im zweiten Teil unseres Refreshers erfahren Sie mehr über die Befunderhebung sowie die therapeutischen Maßnahmen bei Nervenkompressionssyndromen der oberen Extremitäten.

Lernziele
- Sie kennen drei Untersuchungsmethoden der physischen Anamnese.
- Sie können verschiedene Therapiemaßnahmen zur Behandlung von Kompressionssyndromen nennen und beschreiben.

Ein Artikel von Frau Cornelia Paries und Frau Andrea Zander.
Erschienen in der Fachzeitschrift "Ergotherapie" Ausgabe 10/17 des Thieme-Verlages.

Mit freundlicher Genehmigung des Thieme Verlags:
Link: www.thieme.de/physiopraxis

Den kompletten Artikel finden Sie hier [3.613 KB] .

Diese Seite drucken Zurück
StartseiteProgrammheft der AFHNewsletterSitemapStreitschlichtungsplattformDatenschutzerklärungAGBsKontaktImpressum