Tendovaginitis stenosans De Quervain

Verengende Entzündung des 1. dorsalen Sehnenfaches

Physiologie / Pathologie

  • Sehnen des 1. dorsalen Sehnenfaches: M. abductor pollicis longus (APL) und M. extensor pollicis brevis (EPB), APL- Sehne häufig in mehrere Ansatzsehnen gespalten
  • häufig pathologische Prozesse, Degeneration und Verdickung der Sehnenscheide

Befund

  • Anamnese: Hinweise auf Überlastung in beruflicher Tätigkeit oder Freizeit, Hormonumstellungen, z.B. Schwangerschaft, vorausgegangene Instabilitäten des Handgelenkes, Stoffwechselerkrankungen, systemische Erkrankung, wie RA
  • Inspektion/Palpation: schmerzhafte Schwellung über 1. SF, die entzündungsbedingt gerötet sein kann, Druckschmerzpunkt auf 1. SF, Hypertonus APL und EPB, weiche Gewebekonsistenz (akut) oder Verdickung und Verhärtung (chronisch) über Sehnenfach
  • Funktionstestung: schmerzbedingt eingeschränkte Ulnarduktion des Handgelenkes (aktiv und passiv), schmerzhafte aktive Radialduktion

Spezifische Tests

  • Finkelsteintest (Dehntestung): Langfinger umschließen Daumen, Handgelenk wird in Ulnarduktion gebracht -> positiv, wenn im Seitenvergleich erhöhte Schmerzhaftigkeit
  • Brunelli Test: Isometrische Anspannung des EPB und APL schmerzhaft und abgeschwächt

Differentialdiagnostik

  • Instabilität oder Arthrose des Daumensattelgelenkes
  • Handgelenksarthrose (STT-, Radiocarpale Arthrose)
  • Styloiditis radii (Tendopathie M. brachioradialis)
  • Intersektionssyndrom (2. SF)
  • Wartenbergsyndrom (N. radialis)

Behandlungsmöglichkeiten

Immobilisation Handgelenk- und Daumenschiene während Akutphase
Vegetative / segmentale Behandlung Heiße Rolle, BWS-Segment-Mobilisation, Applikation der Nadelreizmatte im Bereich TH1-TH10, Bindegewebsmassage oder Schröpfen im Bereich der BWS
Muskelrelaxationstechniken Längsdehnung (z.B. Postisometrische Relaxation), Querdehnung, Massage, Fasziale Releasetechniken, Heiße Rolle lokal auf Muskelbauch, Antagonistentraining …
Querfriktion Kurz (3-5 Minuten), anschließend Dehnung und Tape, ggf. kühlen
Tape Als Muskelanlage auf EPB und APL, Schmerztape (Gitter oder Schmerzkreuz) oder Faszienanlage quer zum Sehnenverlauf
Ultraschall Phonophorese
TENS Segmental (C6) paravertebral, lokal an APL und EPB
ADL-Training Analyse der überlastenden Tätigkeit und Erarbeiten von Kompensationsstrategien, Verwendung von Hilfsmitteln
Kräftigung / Stabilisation Z.B. Theraband-Übungen, ZIM-Trainer

© Akademie für Handrehabilitation

Den kompletten Spicker können Sie hier herunterladen:
Tendovaginitis stenosans De Quervain.pdf [221 KB]

Datenschutz & Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.