Chinesische Meridiane

Akupunkturpunkte der Hand

Ein Artikel von Michael Wagner

Teil 1:
Artikel lesen [140 KB]

Teil 2: ( dies ist der letzte Teil)
Artikel lesen [21 KB]


Leseprobe:

Nach traditioneller chinesischer Philosophie durchläuft im gesundheitlich ausgewogenen Zustand die Lebensenergie den menschlichen Körper zyklisch in definierten Leitbahnen, den Meridianen. Unterbrechungen oder Störungen des Energieflusses bedeuten den Verlust von Ausgewogenheit und Harmonie und begünstigt damit das Entstehen von Krankheit.

Ziel der traditionellen chinesischen Therapie ist die Wiederherstellung bzw. Aufrecherhaltung des zyklischen Kreislaufes der Lebensenergie. Von insgesamt 12 Meridianen haben sechs ihren Anfang oder Ihr Ende an der Hand und verlaufen dann zu verschiedenen Organen, von denen sie ihre Namen erhalten haben. Auf den Leitbahnen liegen die Akupunkturpunkte, die ihre Wirkung auf die Leitbahn entfalten oder über Verbindungen mit anderen Leitbahnen eine Fernwirkung in andere Körper-
abschnitte entwickeln...

Datenschutz & Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.