Allgemeines Eigenübungsprogramm

zur Erhaltung der Funktionsfähigkeit

Dieses Übungsprogramm ist als Eigenübungsprogramm für Patienten konzipiert. Indikationen sind alle Polyarthrosen der Fingergelenke auch mit chronischen Verlaufsformen (chronische Polyarthritis im Stadium I bis II).

Artikel lesen [96 KB]

Leseprobe

Allgemeines Eigenübungsprogramm zur Erhaltung der Funktionsfähigkeit
Einleitung:
Dieses Übungsprogramm ist als Eigenübungsprogramm für Patienten konzipiert. Indikationen
sind alle Polyarthrosen der Fingergelenke auch mit chronischen Verlaufsformen (chronische
Polyarthritis im Stadium I bis II).

Ausführung:
Im Vorfeld eines jeden aktiven Bewegungsprogramm sollten passive Picollotraktionen
ausgeführt werden. Sie wirken stoffwechselaktivierend und kapselentspannend. Die Intensität
sollte ein minimaler Zugimpuls und absolut schmerzfrei sein. Die Traktionsphase beträgt ca.
10 Sekunden. Wird eine leichte Kompression integriert (wirkt knorpelaktivierend) so beträgt
der Druckimpuls ca. 5 Sekunden. Es sollte immer mit der Traktion begonnen werden, wobei
zunehmend (in einem alternierenden Rhythmus) die Kompression mit eingefügt wird. Dieser
Wechsel ist ca. 10 mal wiederholen.

Datenschutz & Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.